Das Warten hat ein Ende – zumindest in den USA. Dort ist die KRISS Vector AEG von Krytac bereits seit Ende Juni erhältlich. Hierzulande müssen wir uns noch ein paar Monate gedulden…

Kaum eine andere AEG wird in den sozialen Medien derzeit so gehypt und so heiß diskutiert wie die KRISS Vector von Krytac. Das hat verschiedene Gründe: So hat Hersteller Krytac in der Szene bereits mit überzeugenden Lizenzprodukten (Stichwort: LVOA) von sich reden gemacht und weiß auch bei den eigenen Modellen durch Qualität und Spielbarkeit zu überzeugen. Hinzu kommt, dass die KRISS Vector in den letzten Jahren und Monaten durch erfolgreiche Computer- bzw. Videospiele wie Tom Clancy’s „The Division“ einen ungeahnten Popularitätsschub erfahren hat. Vor allem aber hat Krytac selbst ordentlich die Werbetrommel gerührt und die Fans immer wieder mit kleinen, aber feinen Info-Happen gefüttert. Entsprechend hoch ist die Erwartungshaltung – und erste Reviews aus den USA lassen hoffen, dass diese nicht enttäuscht wird.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
Video-Link: https://youtu.be/wghNPRQoK8w

So will die KRISS Vector AEG durch exzellente Verarbeitung und nicht zuletzt konkurrenzlose Detailtreue glänzen. Die Abmessungen entsprechen demnach 1:1 denen des Originals, und auch alle Markings befinden sich dort, wo sie hingehören. Die Waffe bietet Einzelfeuer, Dauerfeuer und einen Zwei-Schuss-Burst, ein MOSFET ist bereits ab Werk verbaut. So weit so gut… doch wann wird die KRISS Vector denn nun bei uns erhältlich sein?

Die F-Version erscheint etwas später als die 0,5-Joule-Variante.

Um den Import kümmert sich hierzulande der Softairstore Schwalm-Eder, der uns auch bisher schon bestens mit Krytac-Modellen versorgt hat. Ab Mitte Oktober soll demnach die 0,5-Joule Version erhältlich sein, die genau wie die US-Version auch Dauerfeuer und einen Zwei-Schuss-Burst bieten wird. Knapp zwei Monate später ist der Release der F-Version geplant; diese wird in ihrer Funktionalität dementsprechend eingeschränkt sein. Der Preis ist derzeit mit 569,90 Euro angesetzt.

Wir befinden uns also offiziell im Vorfreude-Modus, gepaart mit einem gerüttelt Maß an Ungeduld – kann dann bitte mal Oktober sein? 😉